SIBY

Bau eines landwirtschaftlichen Ausbildungszentrums in Mali

Ort:
Siby, Mali
Architekt:
LSA Architekten GmbH
Bauherr:
Centre Agro-Alimentaire Siby (CAAS) gGmbH
Jahr:
Planungsbeginn 2018
Leistungsphasen:
1-9
Bruttogrundfläche:
2.500m2

Die Ortschaft Siby liegt eine Stunde Fahrt von der Hauptstadt Bamako entfernt. Dort entsteht mit dem Campus CAAS ein landwirtschaftliches Ausbildungszentrum.

Ein ehemaliges tunesisches Straßenbaucamp bildet die Grundlage der Entwicklung. In sechs Bauabschnitte unterteilt entstehen Gästehäuser, Büros, ein Refektorium, ein Internat, Lagergebäude und ein großes Veranstaltungsgebäude. Große Dachüberstände, Verschattungs- und Sichtschutzmauern, Sockelausbildung und Materialität formen aus bestehender Substanz und neu entstehenden Gebäuden ein Ensemble.

Der Campus ist durch ein Hybridsystem aus solargespeisten Batterien und Dieselgenerator Energieautark. Durch Rückeinspeisung stabilisiert sich außerdem das lokale Stromnetz.

Im Centre de Formation Professionelle en Transformation Agro-Alimentaire in Siby, kurz Centre Agro-Alimentaire Siby (CAAS) sollen Frauen mit Methoden der Bodenverbesserung; modernen, produktiven und nachhaltigen landwirtschaftlichen Anbau- und Produktionstechniken, sowie Verfahren der Lebensmittelverarbeitung und -konservierung praktisch vertraut gemacht werden. Dazu gehört auch der Handel mit landwirtschaftlichen Produkten und die Nutzung moderner Kommunikationsmedien für die Vermarktung. Denn das Zentrum soll auch in den weiteren ländlichen Raum und nicht nur in die unmittelbare Umgebung hineinwirken.